Mehr innere Freiheit durch Körperzentrierte Herzensarbeit

Ängste, Trauer, Hoffnungslosigkeit, Ärger, Wut, Verstimmungen und andere seelische Probleme überwinden und auflösen -
Wie geht das?

Gefühlsmuster haben wir oft als Kind erworben. Mit einigen dieser Verhaltensweisen können wir gut leben, andere bereiten uns immer wieder Mühe.

Wenn wir meditativ in uns hinein fühlen, aufspüren, wo und wie in unserem physischen Körper problematische Gefühle gespeichert sind und diesen die Aufmerksamkeit geben, die sie von unserem Herzen brauchen, können sie sich oft allein durch diese intensive Beachtung auflösen.
So gewinnen wir mehr innere Freiheit, unser emotionales Leben stärker nach unseren Wünschen und Bedürfnissen auszurichten.

Es ist eine körperzentrierte Arbeit mit Gefühlen, die von Safi Nidiaye entwickelt wurde und den Namen "Körperzentrierte Herzensarbeit" trägt.

Seit dem Jahr 2011 arbeite ich mit dieser Methode in Bern. Die Praxis befindet sich an der Bonstettenstrasse 15.

Konrad Affolter